Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Energieausweise

Energieausweise

Energieausweise

Energieeinsparverordnung

Die Pflicht zur Ausfertigung und Vorlage des Energieausweises ist in der Energieeinsparverordnung (EnEV) verbindlich geregelt. Unterschieden wird zwischen dem sogenannten Verbrauchsausweis und dem Bedarfsausweis.

Eigentümer einer Immobilie die diese ganz oder teilweise verkaufen, vermieten, verpachten oder verleasen möchten, sind in der Pflicht potentiellen Interessenten spätestens bei der Besichtigung einen gültigen Energieausweis vorzulegen oder gut sichtbar auszuhängen. Zudem müssen bereits bei Immobilienanzeigen zentrale Daten aus dem Energieausweis angegeben werden. Ohne diese Angaben droht ein erhebliches Bußgeld.

Mit Abschluss des Kaufvertrages muss der Energieausweis an den neuen Eigentümer übergeben werden. Die Gültigkeit beträgt 10 Jahre, wenn kein relevanter Grund zur Neuerstellung vorliegt.

Wohngebäude

Abhängig vom Datum des Bauantrages und der Anzahl der Wohneinheiten lässt der Gesetzgeber dem Eigentümer die Wahl zwischen Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis. Der bedarfsbasierte Energieausweis beruht auf einer detaillierten technischen Analyse des Gebäudes, wobei der verbrauchsbasierte Energieausweis den Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser der letzten drei Jahre ansetzt. Anhand des Bedarfsausweises ist eine vom Nutzerverhalten unabhängige Bewertung der energetischen Eigenschaften des Gebäudes und so die Vergleichbarkeit von Gebäuden untereinander möglich. Der Bedarfsausweises bietet zudem die Möglichkeit weitergehende Sanierungsmaßnahmen abzuleiten. Diese zeigen dem potenziellen Käufer wie er das Gebäude energetisch verbessern kann.

Für Bestandsgebäude mit weniger als fünf Wohnungen, für die ein Bauantrag vor dem 01. November 1977 gestellt wurde, muss ein Bedarfsausweis erstellt werden. Es sei denn, beim Bau selbst oder durch spätere Modernisierung wird mindestens das Wärmeschutzniveau der ersten Wärmeschutzverordnung von 1977 erreicht. Dies gilt auch wenn für die letzten drei Jahre keine relevanten und vollständigen Verbrauchsdaten für das Gebäude vorliegen.

Nichtwohngebäude

Wie bei Wohngebäuden wird bei Nichtwohngebäuden zwischen Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis unterschieden. Wenn für die letzten drei Jahre relevante und vollständige Verbrauchsdaten für das Gebäude vorliegen, kann der Verbrauchsausweis erstellt werden. Der Aufwand für Erfassung und Berechnung eines Bedarfsausweises differiert sehr je nach Anzahl der notwendigen Gebäudezonen, der Nutzfläche und der Komplexität der Anlagentechnik (Heizung, Klimatisierung, RLT, Beleuchtungssysteme). Die Bedarfsberechnung erfolgt immer mit dem Referenzgebäudeverfahren nach DIN V 18599.

© Copyright 2019 ENERGETISCH OPTIMIEREN - Ingenieurbüro Trispel. Umsetzung durch progressio
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung | Impressum
Verstanden!