Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Energiemessungen

Energiemessungen

BlowerDoor-Test

BlowerDoor-Test

Der Luftdichtheitstest, häufig auch BlowerDoor - Test genannt, dient der Bestimmung der Luftwechselrate eines Gebäudes oder einer abgegrenzten Zone innerhalb eines Gebäudes. Vorhandene Leckagen in der Gebäudehülle lassen sich mit Hilfe verschiedener Messgeräte (Thermoaneometer, Wärmebildkamera) oder auch mit Nebel lokalisieren und dokumentieren.

Gute Gründe für eine luftdichte Gebäudehülle:

  • Vermeidung von konvektiv bedingten Feuchteschäden
  • Steigerung der Behaglichkeit (kein Zugerscheinungen, kein Kaltluftsee)
  • Schutz vor Schadenstoffen von außen und aus der Konstruktion
  • Verringerung des Energieverbrauchs

Die aktuelle Energieeinsparverordnung setzt bei Neubauten eine luftdichte Gebäudehülle voraus und vergibt dafür einen Bonus von etwa 15% bei der Berechnung der Lüftungswärmeverluste. Dafür ist der normgerechte Messablauf nach DIN EN 13829 bzw. DIN EN ISO 9972 einzuhalten. Die Norm fordert je eine Messreihe bei Unterdruck und Überdruck mit mindestens 5 Messpunkten. Mit Hilfe der Ausgleichsgeraden wird daraus der sogenannte n50-Wert ermittelt. Dieser ergibt sich aus dem berechneten Volumenstrom bei einer Druckdifferenz zwischen innen und außen von 50Pa (korrigiert um die natürliche Druckdifferenz) geteilt durch das absichtlich beheizte Gebäudevolumen. Folgende Grenzwert müssen dabei eingehalten werden:

n50 von max. 1,5 h-1 für Gebäude mit Lüftungsanlage und
n50 von max. 3,0 h-1 für Gebäude ohne Lüftungsanlage

Für die Zertifizierung zum Passivhaus wird ein n50 von max. 0,6 h-1 gefordert. Bei der Passivhausbauweise ist der BlowerDoor - Test bereits Standard im Bauablauf.

Der Luftdichtheitsnachweis schützt Bauherren vor versteckten Mängeln, sichert Bauunternehmern bei Streitfällen ab und stellt Handwerkern ein Qualitätszeugnis für Ihre Arbeit aus. Profitieren Sie von meinen Erfahrungen aus zahlreichen Messungen verschiedenster Gebäudearten und Aufgabenstellungen.

ENERGETISCH OPTIMIEREN

Referenzen

energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau PH-Turnhalle V=7.700m3
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'A'
  • Zweck der Messung: Passivhaus-Nachweis
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n₅₀ = 0,2 h ⁻¹
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335)
  • Region: Oberfranken / Coburg
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Leckagemessung Reinraumbereich TUD Neubau Technikum
  • Zonenmessung in Anlehnung der DIN EN 13829
  • Zweck der Messung: Leckageortung angrenzender Zonen
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG und Zonenregelung
  • Leckageortung: Hitzedraht-Anemometer, Handnebelgerät (TinyCX)
  • Einsatzzeit: 7 Werktage
  • Region: Dresden
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Modernisierung Unterkunftsgebäude V=15.700m3
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'A'
  • Zweck der Messung: EnEV-Nachweis zur DIN 4108-7
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor MULTIFAN
  • Messergebnis: n50 = 0,6 h-1
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335)
  • Region: München
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Effizienzhaus 40 / Passivhaus V=345m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung für KfW-Effizenzhäuser
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,3 h-1
  • Lüftungsanlage: zentrale Wohnraumlüftung
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335), Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Vogtlandkreis
Neubau Laborgebäude BTU Cottbus V=6.350m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung gemäß Passivhausstandard
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,5 h-1
  • Lüftungsanlage: RLT mit Wärmerückgewinnung
  • Leckageortung: Thermografie, Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Cottbus
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Appartementgebäude V=3.600m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung für KfW-Effizenzhäuser
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,5 h-1
  • Lüftungsanlage: Abluftanlage
  • Leckageortung: Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Zittauer Gebirge
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Appartementgebäude V=3.600m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung für KfW-Effizenzhäuser
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,5 h-1
  • Lüftungsanlage: Abluftanlage
  • Leckageortung: Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Zittauer Gebirge
Neubau PH-Turnhalle
Neubau PH-Turnhalle V=7.700m3
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'A'
  • Zweck der Messung: Passivhaus-Nachweis
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n₅₀ = 0,2 h ⁻¹
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335)
  • Region: Oberfranken / Coburg
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Leckagemessung Reinraumbereich
Leckagemessung Reinraumbereich TUD Neubau Technikum
  • Zonenmessung in Anlehnung der DIN EN 13829
  • Zweck der Messung: Leckageortung angrenzender Zonen
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG und Zonenregelung
  • Leckageortung: Hitzedraht-Anemometer, Handnebelgerät (TinyCX)
  • Einsatzzeit: 7 Werktage
  • Region: Dresden
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Modernisierung Unterkunftsgebäude
Modernisierung Unterkunftsgebäude V=15.700m3
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'A'
  • Zweck der Messung: EnEV-Nachweis zur DIN 4108-7
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor MULTIFAN
  • Messergebnis: n50 = 0,6 h-1
  • Lüftungsanlage: RLA mit WRG
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335)
  • Region: München
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Effizienzhaus 40
Neubau Effizienzhaus 40 / Passivhaus V=345m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung für KfW-Effizenzhäuser
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,3 h-1
  • Lüftungsanlage: zentrale Wohnraumlüftung
  • Leckageortung: Thermografie (FLIR T335), Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Vogtlandkreis
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Appartementgebäude
Neubau Appartementgebäude V=3.600m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung für KfW-Effizenzhäuser
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,5 h-1
  • Lüftungsanlage: Abluftanlage
  • Leckageortung: Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Zittauer Gebirge
energetisch optimieren - Ingenieurbüro Trispel
Neubau Laborgebäude
Neubau Laborgebäude BTU Cottbus V=6.350m³
  • Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829 | Verfahren 'B'
  • Zweck der Messung: Abnahmemessung gemäß Passivhausstandard
  • Messsystem: Minneapolis BlowerDoor Modell 4, DG-700
  • Messergebnis: n50 = 0,5 h-1
  • Lüftungsanlage: RLT mit Wärmerückgewinnung
  • Leckageortung: Thermografie, Hitzedraht-Anemometer
  • Region: Cottbus
© Copyright 2019 ENERGETISCH OPTIMIEREN - Ingenieurbüro Trispel. Umsetzung durch progressio
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung | Impressum
Verstanden!